Informationen für Patienten

In unserer Praxis wird eine erweiterte Diagnostik mittels digitaler Volumentomographie (DVT) angeboten.
Die Volumentomographie ermöglicht eine exakte röntgenologische Darstellung des Kopf-/Halsbereiches in allen drei Dimensionen. Die Volumentomographie kann in den meisten Fällen anstelle der Computertomographie (CT) verwendet werden.
Es handelt sich bei der Volumentomographie um die zur Zeit modernste digitale Röntgentechnik. Die Strahlenbelastung ist bis zu 97% niedriger als beim normalen CT.
Die Volumentomographie erfolgt innerhalb weniger Sekunden im Stehen und ist völlig schmerzlos. Das Verfahren ähnelt der bekannten Rundum-Aufnahme (OPG) beim Zahnarzt.
Die gewonnenen Bilder können unsere Patienten sofort betrachten. Durch die 3-dimensionale Darstellung sind viele Fragen wesentlich leichter zu beantworten als bei den normalen Röntgenbildern. Auch ein Laie ist in der Lage diese Bilder zu verstehen.
Folgende Vorteile entstehen für unsere Patienten durch die Diagnostik mittels DVT:

  • exakte Darstellung und Lagebeziehung aller Strukturen im Kopf-Hals-Bereich
  • minimale Strahlenbelastung
  • sichere und detailierte Beurteilung aller Zähne und des gesamten Kieferknochens
  • Vermeidung von Eingriffen durch Diagnose-Sicherung
  • Sicherheit bei eventuell nötigen Eingriffen
  • Präzise Planung von Zahn-Implantaten
  • genauere Planung von komplexen Eingriffen und dadurch kürzere Eingriffszeiten
  • kürzere Eingriffszeiten bedeuten schnellere Heilung und weniger Risiko
  • sehr hohe Auflösung der Aufnahmen und deshalb sehr genaue Diagnostik
  • keine Minderung der Aufnahmequalität durch Kronen und Brücken wie bei anderen Aufnahmetechniken


Was müssen Sie zur Untersuchung mitbringen?

  1. Überweisungsbogen von Ihrem Behandler
  2. Ihre Krankenversicherungskarte
  3. Ihren Röntgenpass (falls vorhanden)