Patienteninformation

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!Andreas Schuetze

Schön, dass Sie sich auf unserer Seite informieren! An dieser Stelle wollen wir Ihnen kurz den Behandlungsablauf in unserer Praxis schildern.

Tipps zum prä- und postoperativen Verhalten finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

Im Regelfall werden Sie durch einen Arzt oder Zahnarzt mit einem Überweisungsschein zu uns geschickt. Selbstverständlich können Sie aber auch ohne eine solche Überweisung unsere Praxis für eine Erstberatung aufsuchen. Bitte bringen Sie in jedem Fall Ihre Versichertenkarte mit. Bei Vorerkrankungen, Vor-Operationen oder bereits vorhanden Medikamenten (akut und / oder Dauermedikamente) sind entsprechende Dokumente z.B. Medikamentenplan hilfreich.

Ihre Sicherheit und ein rechtskonformer Ablauf sind uns sehr wichtig. Daher erfolgt zu diesem Zeitpunkt neben einer Anamneseerhebung (Krankengeschichte) die Vereinbarung eines OP-Termines, damit Ihnen, wie im Patientenrechtegesetz gefordert, ausreichend Zeit für eine gültige Op-Zustimmung zur Verfügung steht.

In medizinisch begründeten Fällen kann auch unmittelbar nach dem Gespräch der Eingriff erfolgen.

Je nach OP und individueller Situation ist eine Kontrolle am Folgetag oder kurzfristig erforderlich.

Wir verwenden resorbierbares (löst sich auf) und nicht-resorbierbares Nahtmaterial. Letzteres wird nach 7-10 Tagen entfernt. Dies kann auf Wunsch durch den überweisenden Kollegen erfolgen. Sofern wir die Nähte entfernen nutzen wir diesen Termin für eine Abschlußkontrolle bzw. Befundbesprechung, wenn beispielsweise Gewebe zur mikroskopischen Begutachtung eingesandt wurden.

Am Ende der Behandlung wird ein Arztbrief erstellt. Von uns erstellte Röntgenaufnahmen können auf Wunsch auf CD/DVD ausgehändigt werden.

Vor der OP ist nur bei Eingriffen in Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) und Sedierung eine Nüchternheit einzuhalten. Bei allen anderen Operationen empfehlen wir eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr vorab.

Zur Reduktion von postoperativen Schwellungen ist eine lokale Kühlung häufig sinnvoll. Gern können Sie entsprechende Kühlakkus in die Praxis mitbringen. Diese werden dann vor Ort gekühlt und stehen dann direkt nach der OP zur Verfügung.

Für den OP-Tag stellen wir Ihnen im Regelfall eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus. Diese kann bedarfsweise verlängert werden. Schul- und Sportbefreiungen werden individuell angepasst ausgestellt. Notwendige Medikamente werden durch uns rezeptiert.

Patienteninformation zur Datenverarbeitung DSGVO.pdf

Verhaltensempfehlung vor chirurgischen Eingriffen.pdf (über Rechtsklick speichern oder direkt im Browser öffnen)

Verhaltensempfehlung nach chirurgischen Eingriffen.pdf

Informationen zur Implantatnachsorge.pdf

Informationen zur Sedierung.pdf

Verhaltensempfehlung vor der Implantation.pdf

Verhaltensempfehlung nach Implantationen.pdf